enterprise visibility and control by device-to-cloud security

Corona: Gefahr durch private Geräte im Home Office

In diesen Tagen ist das Homeoffice so wichtig wie nie zuvor. Nur so kann Ihr Unternehmen auch während der Coronakrise arbeitsfähig bleiben. Doch wie können Ihre Mitarbeiter von zuhause aus arbeiten, ohne dass dies eine Gefahr für Ihr Unternehmen darstellt? Weitere Informationen: https://www.brandmauer.de/blog/it-security/gefahren-privater-geraete-im-home-office?utm_source=hs_email&utm_medium=email&utm_content=84903643&_hsenc=p2ANqtz-9nmtWY2xH5mOjAEYOziWVBvp6SXwWyFqxgsDohtVEkGG4EER4G2DKVzAshTynz_HGchLmpz9ZzS4xBeDd-Vx6zy-4cew&_hsmi=84903643

Produktionsstopp in der Industrie

Nachdem das öffentliche Leben stillsteht, folgen jetzt auch große Teile der Industrie. Große Industrieunternehmen sind aufgrund von Lieferengpässen und zum Schutze der Mitarbeiter zum Produktionsstopp gezwungen. Weitere Informationen: https://www.crn.de/software-services/produktionsstopps-in-der-industrie.122037.html.

BSI veröffentlicht Notfalldokument für IT-Sicherheitsbeauftragte

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat ein Notfalldokument für IT-Sicherheitsbeauftragte, CISOs und Systemadministratoren von KMU und kleineren Behörden für den Fall eines schweren IT- Sicherheitsvorfalls wie Emotet oder Trickbot zusammengestellt.

Das Dokument des BSI soll eine eine erste systematische Hilfestellung bei einem IT-Sicherheitsvorfall geben und wird unregelmäßig mit aktuellen Erfahrungen ergänzt. Für Unternehmen oder Behörden, die noch keine Erfahrung mit Cyberattacken haben, können die Ausführungen als eine Art Projekt dienen.

Zusammengefasst empfiehlt das BSI folgende Erste-Hilfe-Maßnahmen nach einer Cyberattacke in den Bereichen Organisation und Technik. Das komplette Dokument „Erste Hilfe bei einem schweren IT-Sicherheitsvorfall“ mit detaillierten Anweisungen und Tipps gibt es online als PDF.

Hier gelangen Sie zum Dokument: https://www.bsi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/BSI/Cyber-Sicherheit/Themen/Ransomware_Erste-Hilfe-IT-Sicherheitsvorfall.pdf?__blob=publicationFile&v=3

Schutz vor Cyber-Angriffen für Behörden

Besonders Behörden und öffentliche Stellen sind immer wieder Cyber-Angriffen ausgesetzt. Ein Angriff auf die IT öffentlicher Einrichtungen kann hier schwerwiegende Folgen haben. Insbesondere dann, wenn es sich um Kritischen Infrastrukturen (KRITIS) handelt. Aus diesem Grund ist Behörden angeraten, sich an einen Fünf-Stufen-Plan zu halten. Weitere Informationen: https://www.security-insider.de/so-koennen-sich-behoerden-vor-cyber-attacken-schuetzen-a-904913/

Lücke in Microsoft Exchange Server patchen

Eine Lücke in Microsoft Exchange Server ruft Angreifer auf den Plan. Security-Experten warnen vor gezielten Scans nach verwundbaren Exchange Servern. Die verfügbaren Updates sollte man zügig installieren. Weitere Informationen: https://www.heise.de/security/meldung/Jetzt-patchen-Angreifer-haben-Luecke-in-Microsoft-Exchange-Server-im-Visier-4669364.html

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd