McAfee Advanced Threat Defense

Leistungsstarke Erkennung hochentwickelter Bedrohungen McAfee Advanced Threat Defense verbessert den Schutz von der Netzwerkperipherie bis zum Endgerät und ermöglicht Untersuchungen.

Aufdeckung verborgener Bedrohungen

Gezielte Angriffe überwinden Sicherheitssysteme, indem sie Abwehrmaßnahmen irreführen oder umgehen. McAfee Advanced Threat Defense kombiniert gründliche statische und dynamische (Malware-Sandbox-)Analysen sowie Machine Learning , um die Erkennung von Zero-Day-Bedrohungen einschließlich der Bedrohungen zu erhöhen, die Umgehungstechniken und Ransomware nutzen.

Austausch von Bedrohungsdaten

Die enge Integration mit anderen Sicherheitslösungen sowie die Unterstützung offener Standards ermöglicht den sofortigen Austausch von Bedrohungsdaten in der gesamten Infrastruktur, einschließlich Ökosystemen mit mehreren Anbietern, wodurch der Zero-Day-Schutz verbessert, die Zeit von der Entdeckung bis zur Eindämmung verkürzt und die Untersuchung nach einem Angriff beschleunigt wird.

Möglichkeit von Untersuchungen

Mithilfe von Offline-Analyseoptionen sowie hochentwickelten Funktionen können Sicherheitskontrollzentren Bedrohungen sowie wichtige Kompromittierungsindikatoren validieren und so Untersuchungen sowie die Bedrohungssuche ermöglichen.

Flexible, zentrale Bereitstellung

Mit virtuellen und physischen Appliances können Sie die für Ihr Unternehmen optimale Bereitstellungsoption wählen, darunter auch die öffentliche Cloud-Bereitstellung in Azure. Zentrale Analysen umfassen mehrere Protokolle und unterstützte Produkte, darunter E-Mail-Gateways.

Datenblatt herunterladen